HAK Zell am See gewinnt OeNB/EZB-Schulwettbewerb zu Geldpolitik

(, Wien)

OeNB gratuliert dem Österreich-Siegerteam des Generation €uro Students’ Award

Am 3. März 2017 fand das diesjährige Österreich-Finale des Schulwettbewerbs Generation €uro Students’ Award in der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) statt. Vor der Fachjury der OeNB konnte das Team der Handelsakademie Zell am See überzeugen. Der Wettbewerb richtet sich an 16- bis 19-jährige Schülerinnen und Schüler in weiterführenden Schulen in Österreich und prämiert die besten Leistungen im Bereich Geldpolitik.

In der Abschlussrunde in der OeNB präsentierten die nach einer Vorausscheidung qualifizierten Teams ihre Analyse einer möglichen Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB). Beurteilt werden neben fachlicher Kompetenz und Wissen auch die Gestaltung der Präsentation und der Vortrag. Alle Finalistinnen und Finalisten traten höchst professionell auf und überzeugten mit kompetenten Antworten auf Fragen zur Geldpolitik. Letztendlich konnte sich das Team der Handelsakademie Zell am See den Sieg sichern, gefolgt von der Wirtschaftsfachoberschule Auer und der Vienna Business School Mödling. Als Hauptpreis werden die Schülerinnen und Schüler in die EZB nach Frankfurt eingeladen, wo sie gemeinsam mit den Gewinnerteams der anderen teilnehmenden Euro-Länder den Präsidenten der EZB, Mario Draghi, treffen werden.

Bereits seit sechs Jahren organisiert die EZB gemeinsam mit den nationalen Zentralbanken des Eurosystems diesen Wettbewerb und prämiert die besten Leistungen von Jugendlichen im Bereich Geldpolitik. Lehrkräfte, die sich für eine Teilnahme am kommenden Wettbewerb im Schuljahr 2017/18 interessieren, können sich ab sofort per E-Mail (generationeuro@oenb.at) an das OeNB-Organisationsteam wenden.