Schwerpunkt Zentral-, Ost- und Südosteuropa (CESEE)

Bild

Angesichts der geografischen Lage Österreichs und seiner ausgeprägten historischen und kulturellen Verflechtungen mit Zentral-, Ost- und Südosteuropa (CESEE) war der Ausbau der bilateralen Beziehungen zu dieser Region für Österreich ein naheliegender Schritt. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs beschloss die OeNB, ihre CESEE-Expertise systematisch zu nutzen und durch weitreichende Forschungsarbeit und Analysen zu vertiefen.

Dieser strategische Schwerpunkt spiegelt sich in einer Reihe von OeNB-Publikationen wider, allen voran in der quartalsweise erscheinenden Zeitschrift „Focus on European Economic Integration“. Ergänzt wird dieses Angebot durch regelmäßige Veranstaltungen zur Förderung des Informations- und Meinungsaustausches. Dazu zählen insbesondere die Reihe „East Jour Fixe“ mit jeweils eintägigen Workshops und die alljährlich stattfindende, international hochkarätig besetzte zweitägige „Conference on European Economic Integration“ (vormals „Ost-West-Konferenz“).

Bild

CESEE-Prognose

Die OeNB erstellt halbjährlich eine Prognose der makroökonomischen Entwicklung in den wichtigsten ost- und südosteuropäischen Ländern. Die Einschätzungen beruhen auf zeitreihenbasierten Ländermodellen und werden um Expertenwissen ergänzt.

Bild

Recent Economic Developments

Hier finden Sie die aktuelle Version der Beiträge zu den „Recent Economic Developments in Selected Countries" in der Publikation Focus on European Economic Integration.