Bargeld

Wissenswertes zum Thema Bargeld

Hier finden Sie umfassende Informationen zu den Euro-Banknoten und -Münzen sowie zu den Aufgaben und Tätigkeiten der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) im Bargeldbereich.

bedeutung-von-bargeld

Der Wert und die Anzahl der in Umlauf befindlichen Euro-Banknoten steigen seit der Einführung des Euro-Bargelds im Jahr 2002 kontinuierlich an. Gemessen an der Anzahl aller baren und unbaren Transaktionen ist Bargeld das am weitaus häufigsten verwendete Zahlungsmittel im Euroraum; gemessen am Wert ist der entsprechende Anteil deutlich geringer. Insgesamt geht die Verwendung des Bargelds jedoch mit der in den letzten Jahrzehnten zunehmenden Verbreitung von Bankomat- und Kreditkarten allmählich zurück – ein Trend, der auch in Zukunft anhalten dürfte.

Bargeld zeichnet sich durch eine Reihe besonderer Merkmale aus:

  • Bargeld ist das bei Kleinbetragszahlungen schnellste und am häufigsten akzeptierte Zahlungsmittel; darüber hinaus ist es auch das wichtigste Zahlungsmittel in Notfällen.
  • Bargeld ist das billigste Zahlungsmittel bei der Begleichung kleiner Beträge. Die durchschnittlichen Gesamtkosten für Kleinbetragszahlungen mittels Bargeld sind geringer als im Fall vergleichbarer elektronischer Zahlungsinstrumente.
  • Bargeld kann von allen Menschen gleichermaßen verwendet werden. Auch jene Personen können Zahlungen vornehmen, die über kein Bankkonto verfügen oder nur beschränkten Zugriff auf ein Konto haben bzw. aus anderen Gründen keine elektronischen Zahlungsmittel verwenden können.
  • Bargeld erleichtert es den Konsumenten, den Überblick über ihre Ausgaben zu wahren.
  • Bargeld ist Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel in einem.
  • Bargeld ist ein vergleichsweise betrugs- und fälschungssicheres Zahlungsmittel.

Angesichts dieser besonderen Eigenschaften ist unsere Gesellschaft nicht bereit, auf Bargeld zu verzichten. Bargeld wird noch über viele Jahre hinaus ein unerlässliches Zahlungsmittel bleiben.